Nach oben scrollen

Weltreise auf eigene Faust: So erfüllen Sie sich Ihren Traum

Weltreise auf eigene Faust: So erfüllen Sie sich Ihren Traum
Gastbeitrag
SchwachAnständigGutSehr gutAusgezeichnet (No Ratings Yet)
Loading...

Um die ganze Welt reisen: Das klingt nach Abenteuer, nach fernen Ländern, nach Exotik. Wer den grauen Alltag satt hat oder sein Hamsterrad verlassen möchte, lässt seinen Blick gern in die Ferne schweifen. Doch die wenigsten erfüllen sich ihren Traum von der Weltreise. Zu viele Verpflichtungen, zu wenig Geld und zu viel Aufwand sind die gängigen Hinderungsgründe. Doch wer entschlossen ist, seine Pläne tatsächlich in die Tat umzusetzen, stellt schnell fest: Es gibt immer einen Weg – wenn das Fernweh nur stark genug ist. Wie Sie sich Ihren Traum von der Weltreise erfüllen können, verrät dieser Artikel.

Wohin soll’s gehen?

Da wäre zunächst einmal die Frage: Wohin soll’s gehen? Bei einer Weltreise wird normalerweise jeder Längengrad einmal überquert. Doch es gibt so viele interessante Länder – wie sollen Sie diejenigen herausfiltern, die unbedingt auf die Reiseroute müssen? Notieren Sie zunächst alle Regionen, die Sie reizen. Und dann sortieren Sie eiskalt aus. Welche Kriterien Sie dabei heranziehen, hängt von Ihren Vorstellungen und Ansprüchen ab.

Manche schließen extreme Klimazonen, Malariagebiete oder Regionen mit schlechten Infrastrukturen von vornherein aus. Stellen Sie sich außerdem die Frage, wie bequem Ihre Reise verlaufen soll: Möchten Sie Sprachproblemen möglichst aus dem Weg gehen? Dann entscheiden Sie sich für englischsprachige Länder. Wird Ihnen beim Anblick bettelnder Kinder das Herz schwer, umgehen Sie besser sehr arme Regionen. Alle Länder, die diesen Realitätscheck bestanden haben und noch auf Ihrer Liste stehen, kommen nun in die engere Auswahl. Überlegen Sie sich, wie Sie am besten von einem Land zum anderen kommen – ohne zu lang „On the Road“ sein zu müssen. Regionen, für die Sie einen Umweg einplanen müssten, sind kritisch zu prüfen. Lohnt sich die lange Anfahrt wirklich?

Das liebe Geld: Wie Sie Ihre Weltreise finanzieren können

Die Reiseplanung schließt natürlich nicht nur die Auswahl einer geeigneten Route, sondern auch die Kalkulation der Kosten ein. An dieser Frage entscheidet sich oft, ob die Reise überhaupt realisierbar ist. Doch die Kosten einer Weltreise sind sehr variabel, schließlich hängen sie von vielen Faktoren ab: Reisedauer und –ziele sowie die Lebensstandards vor Ort lassen die Kalkulation sehr schwanken. Wer alleine reist, teure Hotels bevorzugt und möglichst viele Länder sehen will, muss mit höheren Kosten rechnen als einer, der hin und wieder im Imbiss um die Ecke isst, sich die Hotelkosten mit seinem Reisepartner teilt und auch mal den Bus anstatt den Flieger nimmt. So oder so müssen Sie allerdings einige tausend Euro locker machen können, um sich Ihren Traum zu erfüllen. Wenn das nicht möglich ist, hilft nur noch Plan B: Unterwegs Geld verdienen!

Dann schlagen Sie sogar zwei Fliegen mit einer Klappe: Während Sie Ihre Urlaubskasse füllen, lernen Sie Ihr Urlaubsland von einer ganz neuen Seite kennen. Work-and-Travel wird daher immer beliebter, vor allem in teuren Ländern, die sonst kaum bezahlbar wären. Japan, Neuseeland und Australien bieten spezielle Visa an, die Touristen berechtigen, sich etwas dazuzuverdienen. Damit beim Orangenpflücken oder beim Schafehüten nichts schief geht, lohnt sich eine spezielle Work-and-Travel-Versicherung, die Kranken-, Unfall- und Haftpflichtpolicen bündelt. Eine Auslandskrankenversicherung ist sowieso ein Muss, da die gesetzlichen Kassen nicht für Arztbesuche in allen Urlaubsländern aufkommen.

Die wichtigen Fragen sind nun geklärt: Sie kennen Ihre Ziele und Sie wissen, wie Sie Ihre Weltreise finanzieren können. Jetzt geht es nur noch darum, den Abflugtermin zu bestimmen, Tickets zu besorgen und den Koffer zu packen!

Wie würden Sie diesen Artikel bewerten?

SchwachAnständigGutSehr gutAusgezeichnet (No Ratings Yet)
Loading...